album17.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
mail@svaoe.de



26.09.2016 Webredaktion

 

In diesem Jahr fand die Idjüm gleich am Anfang der Hamburger-Sommerferien auf der kleinen Nordseeinsel Helgoland statt. Und da auch der Störtebecker Opti Cup anstand, wurden daraus die Helgoländer Opti Wochen gemacht. Außerdem wurde zum ersten Mal für alle Idjüm-TeilnehmerInnen eine Langestrecken-Regatta einmal Rund um Helgolands Düne veranstaltet.


Der Störtebecker Opti Cup sollte sich als wenig ergiebig zeigen, denn es fielen Segeltage aufgrund von Nebel aus und an den anderen war leider sehr wenig Wind. Aber trotzdem konnte man schon ein paar coole Eindrücke von der Insel und ihren knapp 1400 Einwohnern sammeln.Die Idjüm begann mit den Vermessungstagen und diese Zeit haben wir genutzt, um unsere Boote noch einmal zu polieren, zu waxen und zu reparieren. Insgesamt sind 196 Teilnehmer gestartet und die ersten drei Tage wurde in gemixten Gruppen gesegelt. Es herrschten wechselhafte Bedingungen, mal viel, mal wenig Wind und ebenso verhielt sich die Strömung, die teilweise, von der Düne abgelenkt, aus allen Richtungen zu kommen schien. Dann sollten die letzten beiden Tage in Gold-, Silber- und Bronze-Gruppen gesegelt werden, allerdings fiel der erste Tag aus, da bis zu 32 Knoten Wind herrschten und der Wellengang es für die Boote der Wettfahrtleitung unmöglich machte zu ankern.


Am letzten Wettfahrttag wollte natürlich jeder nochmal alles geben, der Wind blieb konstant zwischen 15 und 20 Knoten und es gab eine ziemlich steile Welle. Ich konnte mich perfekt an die Bedingungen anpassen und bin in meinen letzten Wettfahrten im Opti noch einen 3. Und einen 4. Platz gesegelt. Später haben dann alle ihre Boote abgespült und verladen, so dass dann mit der Siegerehrung angefangen werden konnte. Roko Mohr ist wieder einmal deutscher Meister geworden und das Team Hamburg hat insgesamt auch ziemlich gut abgeschlossen, ich bin insgesamt 79. geworden. Am nächsten Tag ging es dann für alle mit der Fähre auf den Weg nach Hause.

Jakob Giese

 

© 2009 - 2017   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.