album27.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



29.4.2019 Hartmut Pflughaupt

Sonnabend Morgen im Hamburger Yachthafen. Gute Stimmung unter den Seglern und Funktionären. 31 Boote haben gemeldet und der Wetterbericht verspricht uns Sonnenschein und moderate Windbedingungen.

Der Schlaubootcrew gelingt es, die Startbegrenzungstonne noch rechtzeitig vor dem Start um 9:00 Uhr auszulegen, obwohl das Schlauchboot "Commander Finchen" der Hamburger Seglerjugend erst heute Morgen um 8:00 Uhr gekrant werden konnte. Vielen Dank an die Hafenmeister für den ersten Termin des Tages.

IMG 5173 ergebnis

Ohne Frühstart schickt unser Wettfahrtleiter Lui das Feld von 29 Yachten in zwei Starts auf die Bahn elbab zur Tonne 120, wobei die Teilnehmer des ersten Starts schon wieder elbauf unterwegs sind, als der zweite Start erfolgt.

Unter Aufsicht der "Bürgermeister Brauer" der Hamburger Wasserschutzpolizei führt der Kurs dieses Jahr elbauf bis zur Tonne 133 vor Mühlenberg. Für etwas Verwirrung sorgt bei der Wasserschutzpolizei dabei die Tatsache, dass im Mühlenberger Loch ebenfalls eine Regatta stattfindet und auch dort die Wettfahrtleitung mit den Begleitbooten auf Kanal 69 kommuniziert.

Ohne weitere besondere Vorkommnisse segelt das Feld elbab und mit einem Schlenker in die Hahnöfer Nebenelbe zum Ziel vor dem Hamburger Yachthafen.

Einzig so einige Spinnaker- bzw. Gennaker-Manöver deuten auf das vergangene Winterhalbjahr hin. Insgesamt aber deutlich besser als bei der Auftakt-Regatta 2018.

Fazit: Ein schöner Auftakt für die Regattateilnehmer der Segelsaison 2019 und auch die Funktionäre sind zufrieden. Mit anderen Worten: ein traumhafter Tag.

Sonntag Morgen im Hamburger Yachthafen. Ob des Wetters ist die Stimmung doch etwas gedrückter als gestern. Natürlich haben wir in den vergangenen Stunden immer mal wieder auf den Wetterbericht geschaut, hatte dieser uns doch für den heutigen Regattatag in den letzten Tagen Windgeschwindigkeiten von 1 bis 2 Metern/Sekunde vorhergesagt. Da hat sich die Vorhersage aber in den letzten 36 Stunden korrigiert und wir sollen doch etwas mehr bekommen. In den letzten 12 Stunden aber hat sich die Wettervorhersage hinsichtlich Regen und Sonnenschein eigentlich stündlich geändert. Sonnabend Abend bestand noch die Hoffnung auf niederschlagsfreies Segeln. Dies stellt sich am Sonntag Vormittag aber komplett anders dar. Es regnet ununterbrochen und ist kalt.

Wieder schickt Lui das auf 27 Teilnehmer geschrumpfte Feld auf die kurze Bahn der ersten Wettfahrt. Wieder begleitet uns die Wasserschutzpolizei, heute mit der "Bürgermeister Weichmann", bei der wir uns beklagen, dass sie im Gegensatz zu ihren Kollegen vom gestrigen Tag so schlechtes Wetter mitgebracht haben.

Trotz des miesen Wetters absolvieren alle Beteiligten erfolgreich den ersten Teil des heutigen Tages. Wegen eines aufkommenden Containerschiffs gab es eine geringe Startverschiebung des zweiten Starts des Tages.

Und weiterhin regnete es auf dem Weg elbab zur 118 und elbauf zur Tonne 125, die an Backbord zu runden war. Im Übrigen hat es dieses Jahr mit dem Runden der Tonnen auf der richtigen Seite keine Irritationen gegeben.

Völlig richtigerweise - der Wind flaute nämlich später doch merklich ab, entschied sich die Wettfahrtleitung den dann folgenden Schlag elbab zur Tonne 116 und zurück zum Ziel abzukürzen und einen direkten Weg zum Ziel zu wählen, auch wenn die Begleitboote die Flagge K - allen Beteiligten von der Elbe-Ausklang-Regatta des vergangenen Jahres noch in Erinnerung - erst nach dem Runden der ersten Boote um die Tonne 125 gezeigt haben. Dafür wurden aber die Teilnehmer, die schon auf dem Schlag elbab waren, persönlich informiert.

Die anschließende Preisverteilung im Grillzelt der Westanlage war gut besucht und fast alle Preise fanden ihre Abnehmer. Besonders hervorzuheben sind zwei Teilnehmer. Das  SVAOe-Jugendboot, die Albin Express "Scharhörn" hat mit einer engagierten Crew nach einiger Regattaabstinenz den zweiten Platz nach Yardstick über alles erreicht und die "Havkarlen" wurde wie im vergangenen Jahr auf dem exakt mittleren Platz nach Yardstick platziert und gewann den Wanderpreis erneut. Im nächsten Jahr noch einmal und dann endgültiger Gewinner der Silberschale?

IMG 6093 ergebnis

Hier die noch einmal zum Nachlesen: Die Elbe-Auftakt-Regatta-2019 Gesamtergebnisse

Es hat an diesem Wochende keinen - zumindest keinen ernsthaften - Bruch gegeben. Die Stimmung war gut, das Wetter traumhaft (am Sonntag allerdings eher albtraumhaft) und die Veranstalter freuen sich schon jetzt auf die Elbe-Ausklang-Regatta. Bis dahin wollen wir aber erst einmal alle einen hoffentlich schönen Sommer 2019 erleben.

Die Bilder sind (wie immer) von Tomas Krause 

 

und Kay Rothenburg, 

die das Copyright an ihren Fotos haben. Für unsere Homepage haben sie uns die Fotos freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum