album35.jpg

SVAOe Logo

Neumühlen 21
22763 Hamburg
Tel 040 - 881 14 40
Fax 040 - 880 73 41
info@svaoe.de



01.05.2018 Hartmut Pflughaupt

Sonnabend früh. Die Sonne scheint und es weht eine passable südwestliche Brise, die einen Op-un-dool-Kurs bis nach Juelssand und zurück verspricht.

Pünktlich zum Regattastart aber verschwindet die Sonne hinter den Wolken.

Besonders pünktlich wollen die Regattateilnehmer des ersten Starts über die Linie. Aber deren Uhren gingen wohl etwas anders als die Uhr der Wettfahrtleitung und so dürfen alle Teilnehmer dieses Starts noch einmal ihre beste Startposition einnehmen. Beim zweiten Mal hat es dann auch geklappt. O-Ton Marcus Boehlich : "Das Starten üben wir dann morgen noch einmal lieber B. aus H. und Gefolge!"

Pünktlich zum Regattastart kam dann auch die "Bürgermeister Weichmann" nebst "WS62" und hat uns die ganze Regatta begleitet.

Gegen die Tide ging es an der Nord elbab zur Tonne 110 vor Juelssand und von dort aus auf die andere Elbseite zur Tonne 107 auf der Twielenfleth Reede.

Pünktlich kam ein grosses Handelsschiff just in diesem Moment elbab. O-Ton Marcus Boehlich : "Vor den Augen der Wasserschutzpolizei einem 300m Schiff vor den Bug laufen zu wollen ist keine gute Idee lieber T.! Danke, dass der Hinweis des Schlauchbootes angenommen wurde."

Nach einem kleinen Schlenker vor Twielenfleth segelte das Feld wieder ohne weitere Behinderungen elbauf ins Ziel vor dem Hamburger Yachthafen.

Pünktlich zum Ende der Regatta klart der Himmel wieder auf und die Sonne scheint. Die Fotografen auf den Begleitbooten hätten sich lieber eine umgekehrte Reihenfolge des Wettergeschehens gewünscht.

Und dann meldet sich die Waschpo noch einmal über Funk. Wieder O-Ton von Marcus: "Die Waschpo hat eben noch einmal angerufen und sich für die hervorragende Regattaorganisation bedankt. Das Lob geht in Wirklichkeit an euch, die sich beim Queren des Fahrwassers umsichtig verhalten haben. Das heißt nicht, dass ihr morgen übermütig werden sollt!"

Sonntagvormittag. Heute weht es zunächst recht schwach aus nordöstlichen Richtungen. Der Wind nimmt im Verlauf der beiden Regatten jedoch erfreulicherweise etwas zu.

Wieder verschwindet die Sonne pünktlich zum Regattastart hinter den Wolken.

Pünktlich zum Regattastart kommt ein grosses Handelsschiff die Elbe herunter und so gibt es erst einmal eine Startverschiebung um 15 Minuten.

Pünktlich starten dafür aber alle Teilnehmer ohne Frühstart auf den Kurs elbab mit anschließender Kreuz bis hinter Hanskalbsand und dann ins Ziel.

Pünktlich nach der ersten Wettfahrt startet Lui die zweite Wettfahrt. Auch sie verläuft unspektakulär.

Pünktlich scheint zum Ende der Wettfahrten wieder die Sonne. Nun ja, immerhin können sich die Teilnehmer bei der anschließenden Preisverteilung - dieses Jahr erstmals an der überdachten Grillanlage im Ostteil des Yachthafens bei Würstchen und Bier - an dem schönen Wetter erfreuen.

Noch eine Bemerkung aus dem Begleitboot. Pünktlich den Spinnaker zu setzen und zu bergen kann Plätze bringen oder auch kosten.

Die Ergebnisse des Wochenendes.

Und hier die Bilder des Wochenendes:

Sonnabend von Tomas Krause

Sonnabend von Kay Rothenburg

Sonntag von Tomas Krause

 

© 2009 - 2018   SVAOe - Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne e.V.  - Datenschutzerklärung - Impressum